Die besten Smart-Home-Systeme für Ihren Haushalt

Treten Sie mit einem neuen Smart-Home-System in die Zukunft, um Beleuchtung, Medien und Sicherheit von Ihrem Smartphone oder Smart-Home-Hub aus zu steuern.

BobVila.com und seine Partner können eine Provision verdienen, wenn Sie ein Produkt über einen unserer Links kaufen.

Foto: Kaution photos.com

Smart-Home-Systeme sind nicht mehr die Welle der Zukunft. Sie sind die Welle der Gegenwart. Bewegungssensoren, Sicherheitskameras, Kühlschränke, Heiz- und Kühlsysteme, Tür- und Fensterschlösser, Glühbirnen und Beleuchtungskörper und sogar Öfen können esalle mit einem einzigen verbunden seinSmart-Home-System. Dadurch können Sie Ihr gesamtes Zuhause von Ihrem Smartphone, Tablet, Computer oder sogar per Sprache oder benutzerdefinierten Programmen mit Protokollen wie IFTTT If This Then That steuern, die praktisch jeden Teil eines Smart Home-Systems automatisch aktivieren können.

Bei jedem Smart-Home-System müssen Sie jedoch kompatible Geräte hinzufügen, um den maximalen Nutzen zu erzielen. Zum Beispiel kann ein einzelnes System in Verbindung mit einer einzelnen intelligenten Glühbirne das Licht in dem Raum steuern, in dem die Glühbirne installiert ist.Aber das ist erst der Anfang eines vernetzten Haushalts. Sie können Ihr Smart-Home-System mit einer Kombination aus zusätzlichen Leuchten, einem Sicherheitssystem, einem Thermostat usw. erweitern. Letztendlich können Sie das beste Smart-Home-System für Ihren Haushalt auswählenindem Sie die Geräte auswählen, die Sie anschließen möchten, und Ihr Zuhause an Ihre Bedürfnisse und Ihren Geschmack anpassen.

  1. BESTES GESAMT: Echo Dot 3. Generation mit Echo Auto
  2. ZWEITER PLATZ: Samsung GP-U999SJVLGDA SmartThings-Hub der 3. Generation
  3. BESTER BANG FÜR DAS BUCK: Intelligente IR-Fernbedienung
  4. BEST FÜR REICHWEITE: Intelligente Lecksensoren, YoLink
  5. BEST FÜR SICHERHEIT: Arlo Zubehör – Smart Hub
  6. BEST FÜR KOMFORT: Broadlink RM4 Mini Smart Home Wi-Fi Remote Hub
  7. EINFACH ZU BEDIENEN: Sengled Smart Hub

Foto: Kaution photos.com

Was ist beim Kauf eines Smart Home Systems zu beachten

Bevor Sie in ein neues investierenSmart-Home-SystemBeachten Sie diese wichtigen Produktmerkmale, um sicherzustellen, dass Sie ein System kaufen, das Ihren Anforderungen entspricht.

Netzwerksicherheit

Jedes Gerät, das mit dem Internet verbunden ist, einschließlich eines so einfachen Geräts wie einer intelligenten Glühbirne, ist potenziell anfällig für Hackerangriffe. Dies ist ein unvermeidliches Risiko, Zugang zu einem globalen Netzwerk wie dem Internet zu haben. Hersteller und Dienstanbieter von Smart-Home-Systemensind sich dieser Schwachstellen bewusst und haben intelligente Geräte mit integrierter Sicherheit entwickelt, um Ihr Zuhause vor Cyberangriffen zu schützen.

Sicherheit ist jedoch nicht wirklich eine Funktion, die Sie in einer Produktbeschreibung finden können, da die Hersteller von Smart-Home-Systemen es vermeiden, Angaben zu ihrer Sicherheit zu machen, um einem Hacker nicht zu helfen, in das System einzudringen.

Stattdessen können Sie Ihre Entscheidung auf ein paar wichtige Faktoren stützen:

  • Wie oft wird die Smart Home System App aktualisiert?
  • Häufigere Updates erschweren es Hackern, die Sicherheitsprotokolle zu erlernen.
  • Wie beliebt ist das Smart-Home-System?
  • Größere, etablierte Unternehmen haben wahrscheinlich mehr Geld für Sicherheitsfunktionen und Sicherheitsfachleute.
  • Was sagen Kunden zur Sicherheit des Systems?
  • Sie können Kundenrezensionen lesen, die Sicherheitslücken aufdecken, die der Hersteller möglicherweise übersehen hat. Zum Glück helfen Kundenrezensionen auch Sicherheitsexperten, dieselben Probleme zu erkennen, und Hersteller können häufig Fixes veröffentlichen, um sie zu beheben.

Benutzerfreundlichkeit

Wenn Sie mit dem Konzept eines Smart-Home-Systems noch nicht vertraut sind oder eine einfachere Benutzeroberfläche bevorzugen, die leicht verständlich und praktisch ist, um einige kleine Aufgaben auszuführen, dann möchten Sie ein System, das einfach und unkompliziert ist.Vermeiden Sie zu flexible Smart-Home-Systeme mit so vielen verschiedenen Konfigurationsmöglichkeiten, dass Sie als unerfahrener Benutzer schnell überfordert sein könnten.

Wenn Sie jedoch ein erfahrener Benutzer sind, der auf eine vollständige Heimautomatisierung umsteigen möchte, benötigen Sie ein komplexes Smart-Home-System mit IFTTT-Skriptunterstützung If This Then That, damit Sie Ihr Smart Home vollständig anpassen und steuern können.

Kundenrezensionen sind ein idealer Gradmesser, um den Komplexitätsgrad eines Smart Home Systems zu entschlüsseln, da sie vom Anfänger bis zum Experten die volle Erfahrungsbreite vermitteln; man weiß dann, was einen erwartet und wie sich die eigenen Kenntnisse und Fähigkeiten messen.

Geräteunterstützung/IFTTT

Jedes Smart-Home-System verfügt über eine Reihe von Geräten und Computerprotokollen, mit denen es kompatibel ist, aber es wird nicht mit allem kompatibel sein. Bevor Sie ein Smart-Home-System auswählen, entscheiden Sie, mit welchen Geräten Ihr System kommunizieren soll und mit welchendiejenigen, die weggelassen werden.

Normalerweise ist ein Gerät mit den gängigsten Smart-Home-Systemen wie Amazon Alexa oder Google Assistant sowie anderen Geräten des eigenen Herstellers kompatibel. Einige Geräte bieten jedoch eine breitere Palette an kompatiblen Diensten, die Ihnen einegrößere Auswahl an Smart-Home-Systemen zur Auswahl.

Ein sehr nützlicher Dienst ist das IFTTT-Skriptsystem If This Then That. Wenn ein Smart-Home-System und die angeschlossenen Geräte mit IFTTT-Skripting kompatibel sind, können Sie viele Funktionen in Ihrem Zuhause mithilfe von IFTTT-Programmierprotokollen automatisieren. Zum Beispiel:Wenn der Smart-TV eingeschaltet ist, wird die Wohnzimmerbeleuchtung automatisch gedimmt.

Konnektivität

Wie sich ein Smart-Home-System mit Ihrem WLAN-Router verbindet, kann ein wichtiger Faktor bei der Entscheidung sein, welches Smart-Home-System das richtige für Sie ist.

Kabelgebundene Smart-Home-Systeme kann den Eindruck erwecken, dass jedes Smart-Gerät im Netzwerk direkt an das System angeschlossen werden muss, aber das ist nicht der Fall. Nur das Smart-Home-System selbst muss mit einem Ethernet-Kabel mit dem WLAN-Router verbunden werden. Diessorgt für eine ständige Kommunikation zwischen System und Router, anstatt sich auf die Stabilität eines Funksignals zu verlassen.Der Nachteil ist, dass Sie Ihr Smart-Home-System möglicherweise mit dem Ethernet-Kabel an Ihren Router anbinden müssen.

Kabellose Smart-Home-Systememüssen nicht mit einem Ethernet-Kabel mit dem WLAN-Router verbunden sein. Sie müssen sich nur in Reichweite des Routers befinden, um mit ihm zu kommunizieren, was bedeutet, dass Sie das Smart-Home-System überall in dieser Reichweite platzieren können, ohneSorgen um Kabel. Es können jedoch Verbindungsprobleme auftreten, wenn das drahtlose Signal instabil wird.

Sensorbereich

Die Sensoren von Smart-Home-Geräten ermöglichen es ihnen, mit dem Smart-Home-System zu kommunizieren und bieten die notwendige Konnektivität, um das Beste daraus zu machen. Allerdings können größere Häuser, wie Landbungalows, für ein einzelnes Smart-Home-System zu groß seinum die Reichweite zu haben, sich mit allen Smart-Geräten des Hauses zu verbinden.

Bevor Sie sich für ein Smart-Home-System entscheiden, lesen Sie die Produktinformationen, um die Reichweite des Geräts und das Netzwerk, in dem es betrieben wird, zu erfahren. Ein Gerät, das nur mit dem Bluetooth-Netzwerk kompatibel ist, profitiert beispielsweise nicht von einem leistungsstarken WLAN-Netzwerk, während Z-Wave und Zigbee Mesh-Netzwerke sind, die kompatible Smart-Home-Geräte verwenden können, um das Netzwerksignal zu verstärken. Dies bedeutet, dass jedes neue Gerät die Signalstärke und Reichweite des Smart-Home-Systems erweitert.

Denken Sie jedoch daran, dass Z-Wave- und Zigbee-Geräte weniger beliebt sind, sodass die Auswahl an kompatiblen Smart-Geräten deutlich weniger vielfältig ist als bei WiFi- und Bluetooth-kompatiblen Geräten.

Batterie-Backup

Wenn der Strom ausfällt, können Sie die mit Ihrem Smart Home-System verbundenen intelligenten Lichter wahrscheinlich nicht verwenden. Andere intelligente Geräte wie Sicherheitssensoren sollten jedoch jederzeit eingeschaltet bleiben, um Sie und Ihre Familie zu schützenUm sicherzustellen, dass Ihr Smart Home-System auch bei einem Stromausfall aktiv bleibt, investieren Sie in ein System und kompatible Geräte, die alle über eine integrierte Batteriesicherung verfügen.

Das am häufigsten verwendete Batterie-Backup ist ein Satz AA- oder AAA-Batterien, um Strom zu liefern, wenn der Strom ausfällt. Wenn Sie sich jedoch keine Gedanken über den Batteriewechsel bei Ihren Smart-Home-Geräten machen möchten, finden Sie Geräte mit wiederaufladbarenBatterien, die sich automatisch aufladen, wenn der Strom eingeschaltet ist, damit sie auch bei einem Stromausfall immer mit Strom versorgt werden.

Benutzerfreundlichkeit der mobilen App

Wenn Sie in ein Smart-Home-System investieren, wählen Sie nicht nur das System selbst, sondern auch die Schnittstelle, über die Sie das System steuern. Viele mobile Apps sind sehr intuitiv und einfach zu bedienen, aber einige können esklobig, verwirrend und so komplex sein, dass ein Smart-Home-System fast sinnlos ist.

Bevor Sie sich für ein Smart-Home-System entscheiden, sollten Sie die App durchsuchen, damit Sie die Bedienelemente verstehen und entscheiden können, ob Ihnen die Benutzeroberfläche gefällt. Sie können auch ein Gefühl dafür bekommen, wie häufig die App aktualisiert wird, was ein wichtiger Faktor für die Systemsicherheit ist.Wenn die App vor über einem Jahr aktualisiert wurde, ist es wahrscheinlicher, dass das Programm mehrere Fehler und Schwachstellen in der Codierung aufweist, die das Smart-Home-System Hackern aussetzen können.

Professionelle Überwachung

Professionelle Überwachungsdienste geben Ihnen die Gewissheit, dass Ihr Smart-Home-System rund um die Uhr von Sicherheitsexperten überwacht wird. Dieser Service ist normalerweise als zusätzliche Funktion in einem Smart-Home-Sicherheitssystem enthalten, aber nicht kostenlos.Um rund um die Uhr Schutz zu haben, müssen Sie eine laufende Abonnementgebühr zahlen, die von nur 10 USD pro Monat bis zu mehr als 100 USD pro Monat reichen kann.

Diese Funktion ist oft eine Frage der Präferenz. Manche Leute mögen es nicht, wenn jemand auf ihr Zuhause aufpasst, während sie weg sind oder schlafen, während andere in der Lage sind, sich besser zu entspannen, weil sie wissen, dass sie nicht so wachsam sein müssen, um zu bleibenihr Zuhause sicher.

Kosten

Die Kosten eines Smart-Home-Systems sollten immer berücksichtigt werden, insbesondere wenn es monatliche oder jährliche Abonnements für zusätzliche Dienste anbietet. Wägen Sie die im Plan enthaltenen Vorteile gegen die tatsächliche Nutzung des Dienstes ab. Zum Beispiel ein Abonnement, dasermöglicht es Ihnen, bis zu 1 Jahr Sicherheitsmaterial in einem Smart-Home-Sicherheitsnetzwerk aufzubewahren, kann für manche eine sehr attraktive Option sein, aber andere ziehen es vor, ihr Sicherheitsmaterial häufiger anzusehen und müssten niemals die Aufzeichnungen eines Jahres aufbewahrenVideodateien. In diesem Fall entspricht der zusätzliche Preis für das Abonnement nicht den Kosten für die geringe Nutzung des Dienstes.

Unsere Top-Picks

Wir haben unsere Top-Picks auf der Grundlage von Qualität, Preis und Kundenzufriedenheit ausgewählt, um Ihnen zu helfen, das beste Smart-Home-System für Ihren Haushalt zu finden.

Beste Gesamtwertung

Foto: amazon.com

Mit dem Kauf des kompakten Echo Dot holen Sie sich eines der umfassendsten Smart-Home-Ökosysteme in Ihr Zuhause. Der Echo Dot verfügt über zahlreiche Funktionen, auf die Sie über die Amazon Alexa App zugreifen können, darunter Musik abspielen, Fragen beantworten, Nachrichten lesen, das Wetter überprüfen und kompatible Smart-Home-Geräte steuern. Sie können den Echo Dot entweder über die Alexa-App oder mit Ihrer Stimme steuern. Er kann auch mithilfe von IFTTT-Protokollen eingerichtet werden, um auf Aufforderungen If This Then That zu reagieren.

Sie können sogar mehrere Echo Dots verknüpfen, um eine In-Home-Gegensprechanlage einzurichten, um einzelne Räume anzurufen. Für Haushalte mit kleinen Kindern können Sie Amazon FreeTime in der Alexa-App aktivieren, um automatisch explizite Songs zu filtern, genehmigte Kontakte hinzuzufügen, Zeit einzustellenund überprüfen Sie die Online-Aktivitäten. Die Alexa-App verfügt auch über eine Sicherheitsfunktion namens Alexa Guard, die Warnungen über den Echo Dot oder an Ihr Smartphone sendet, wenn ein angeschlossenes Gerät Rauchmelder, Kohlenmonoxidmelder und sogar Glasbruch erkennt.bietet eine zusätzliche Sicherheitsebene in Ihrem Zuhause.

Zweitplatzierter

Foto: amazon.com

Mit einer Reichweite von 15 bis 130 Fuß verbindet sich der Samsung SmartThings Hub mit Ihrem WLAN und anderen kompatiblen Smart-Geräten, die als "Funktioniert mit SmartThings" aufgeführt sind. Die Einrichtung ist mit geführten Anweisungen in der SmartThings-App ganz einfach. Wenn Sie dieses Smart verbindenHeimsystem mit Google Home und Amazon Echo Smart Speakern können Sie es mit Ihrer Stimme steuern.

Verwenden Sie Ihr neues SmartThings-Smart-Home-System, um sich mit über 40 verschiedenen Partnermarken und -geräten zu verbinden, darunter Beleuchtungsprodukte, Video-Türklingeln, intelligente Türschlösser, Sicherheitskameras, Lautsprecher, Bewegungsmelder, Smart-TVs und mehr. Sie erhalten außerdem automatisierte 24/7-Überwachung, die Sie über Ihr Smartphone benachrichtigt, wenn in Ihrem Zuhause unerwartete Aktivitäten auftreten. Der SmartThings Hub bietet auch viele andere großartige Funktionen, die Sie entdecken können, einschließlich IFTTT-Protokollen.

Best Bang for the Buck

Foto: amazon.com

Wenn Sie eine kleine Wohnung haben oder sich der Großteil Ihrer Geräte und Medien auf einer Etage Ihres Hauses befindet, dann ist dieses sehr erschwingliche Smart-Home-System eine ausgezeichnete Option. Der Grund, warum begrenzter Platz am besten ist, ist nicht die Reichweite - in der Tat, die Reichweite beträgt etwa 160 Quadratfuß - aber da Infrarotlicht nur schwer durch oder um Wände hindurchdringt. Dies kann zu Verbindungstotzonen im Smart-Home-System führen. Für ein großes Wohnzimmer oder eine kombinierte Wohnküchedie weite offene Fläche ist ideal für dieses System.

Dieses Smart-Home-System wird über einen angeschlossenen Amazon Echo- oder Google Home-Smart-Lautsprecher sprachgesteuert, oder Sie können das System mit der Smart Life/Tuya-App auf Ihrem Smartphone steuern. Das System funktioniert mit 2,4-GHz-WLAN und beinhaltet eine einfache InstallationAnleitung, damit Sie sofort loslegen können.

Am besten für Reichweite

Foto: amazon.com

Mit den YoLink Smart Leak Sensors müssen Sie sich keine Sorgen machen, Ihr Smart-Home-System so nah wie möglich an Ihren Geräten zu platzieren. Dieses System verwendet ein dediziertes Smart-Home-Protokoll – anstelle von WiFi, Bluetooth, Zigbee oder Z-Wave – um die Sensorreichweite des Systems auf 1/4 Meile oder 1.320 Fuß im Freien zu erweitern. In Ihrem Zuhause nimmt die Reichweite drastisch ab, ist aber mit über 300 Fuß immer noch weit.

Dieses Smart-Home-System ist mit Amazon Echo Smart-Lautsprechern für die Sprachsteuerung kompatibel und kann IFTTT-Skriptprotokolle verwenden, um automatisierte Funktionen mit kompatiblen Geräten einzurichten. Dieses System verbindet sich auch mit über 200 Smart-Geräten und kann so konfiguriert werden, dass benutzerdefinierte Warnungen gesendet werdendirekt auf Ihr Smartphone. Beachten Sie jedoch, dass dieses System nur in den USA und Kanada funktioniert.

Am besten für die Sicherheit

Foto: amazon.com

Wenn Sie ein Smart-Home-System für die Heimsicherheit wünschen, ist das Arlo Accessory – Smart Hub eine definitive Option. Es kann sicher mit jedem Arlo Smart-Sicherheitssystem-Produkt verbunden werden, einschließlich Arlo Ultra, Ultra 2, Pro 3, Pro 3 FloodlightKamera, Pro 2, Pro, Kabellos, Video-Türklingel und Audio-Türklingel. Sie können auf alle diese Geräte über die Arlo Smart App zugreifen und diese verwalten, aber nach den ersten drei Monaten fällt eine Abonnementgebühr an.

Das Arlo Smart Home-System hat eine Reichweite von 90 Metern und bietet eine weitreichende Konnektivität für die Sicherheitskameras, die Sie mit dem System koppeln. Sie haben die Möglichkeit, Ihre Sicherheitsvideos 30 Tage lang zu sichern, bevor Sie sie löschen, damit Sie sie überprüfen könnendie Dateien und laden Sie sie ggf. herunter. Zur Sprachsteuerung können Sie einen Apple HomeKit, Amazon Echo oder Google Home Smart Speaker anschließen und das System funktioniert mit 2,4 GHz WLAN.

Am besten für die Bequemlichkeit

Foto: amazon.com

Wenn Sie eine Reihe von infrarotgesteuerten Geräten in Ihrem Zuhause haben, wie z. B. einen Smart-TV, eine Klimaanlage oder einen Ventilator, dann könnte ein Smart-Home-System, das sich mit einer Vielzahl von Geräten verbinden kann, die ideale Wahl sein. Mit über50.000 unterstützten Infrarot-gesteuerten Geräten bietet der Broadlink RM4 Mini Smart Home Wi-Fi Remote Hub auch den Komfort der Sprachsteuerung mit einem verbundenen Amazon Echo oder Google Home Smart Speaker.

IFTTT-Skriptprotokolle ermöglichen es Ihnen, Ihr Smart-Home-System und die kompatiblen Geräte im selben Netzwerk vollständig zu automatisieren, sodass Sie beispielsweise nicht daran denken müssen, nachts die Außenbeleuchtung einzuschalten oder den Fernseher vor dem Schlafengehen auszuschalten. SteuerungIhres Smart-Home-Systems und eine einfache Installationsanleitung für jedes BroadLink-Smart-Home-Gerät sind über die BroadLink-App verfügbar.

am einfachsten zu bedienen

Foto: amazon.com

Der Sengled Smart Hub hat eine Reichweite von 50 Fuß im Innenbereich und bietet eine einfache, unkomplizierte Schnittstelle für Ihr Smart-Home-System, einschließlich eines geführten Einrichtungsvorgangs für einen schnellen Einstieg. Der Hub verbindet sich über WLAN, sodass Sie dies nicht tun müssenSorgen Sie sich um ein Ethernet-Kabel. Steuern Sie dieses Smart-Home-System mit der Sengled Home-App, oder, wenn Sie ein erfahrenerer Benutzer sind, können Sie automatisierte Systeme mit kompatiblen IFTTT-Skriptprotokollen anpassen.

Wenn Sie nicht bereit sind, in IFTTT-Protokolle einzusteigen, ist die App einfach zu bedienen, ohne sich um die vollständige Heimautomatisierung kümmern zu müssen. Sie haben jedoch die Möglichkeit, bis zu 64 Sengled Element Smart-Geräte mit diesem Smart Home zu verbinden und zu steuernSie können den Sengled Smart Hub auch mit Ihrer Stimme mit einem Amazon Echo oder Google Home Smart Speaker steuern.

Die Vorteile eines Smart Home Systems

  • Erstellen Sie vollständige Konnektivität und zentralisierte Steuerung.Wenn Sie Ihrem Smart-Home-System kompatible Geräte hinzufügen, können Sie damit beginnen, Ihren Fernseher, Kühlschrank, Thermostat und andere Geräte in Ihrem Zuhause zu steuern. Sie können sogar intelligente Lichter und Smart-Home-Sicherheitssysteme anschließen, sodass Sie die Steuerung zentralisieren könnenIhres gesamten Hauses.
  • Betrachten und steuern Sie Ihr Zuhause von überall über ein Smartphone, Tablet oder Computer. Sie können auch alle Smart-Geräte Ihres Hauses überall dort steuern, wo eine Konnektivität besteht, mit Ihrem Smartphone, Tablet oder Computer. Das bedeutet, dass Sie beispielsweise Ihre Haustür auf ein erwartetes Paket überwachen können, während Sie bei der Arbeit sind, oder dieTür für Ihre Kinder, wenn sie von der Schule nach Hause kommen, anstatt dass sie einen Hausschlüssel im Auge behalten müssen.
  • Erleben Sie die komplette Hausautomation, einschließlich Geräte, Beleuchtung, Sicherheit und mehr, mit einem IFTTT-kompatiblen Smart-Home-System. Mit der Konnektivität können Sie alle intelligenten Geräte Ihres Hauses steuern, aber die Automatisierung ermöglicht es dem Haus tatsächlich, diese Aktionen für Sie nach einem voreingestellten Zeitplan oder einer Reihe von Regeln mit IFTTT-Protokollen If This Then That durchzuführen. Mit diesen Regeln können Sie benutzerdefinierte festlegenParameter, denen Ihr Smart Home automatisch folgt. Zum Beispiel: Wenn das Smart Security System das Öffnen der Haustür erkennt, schaltet sich die Smart Lights im vorderen Flur ein. Mit genügend benutzerdefinierten Parametern können Sie sich in Ihrem Zuhause bewegen, ohne jemals einen Lichtschalter zu berührenoder ein Wort sprechen und trotzdem eine optimale Beleuchtung haben. Natürlich kann diese Automatisierung auch auf andere Smart-Home-Funktionen ausgedehnt werden, sodass Sie Ihr Zuhause vollständig automatisieren können.

FAQs zu Ihrem neuen Smart Home System

Lesen Sie weiter, um Antworten auf einige der am häufigsten gestellten Fragen zu Smart-Home-Systemen zu finden.

F. Wie funktioniert ein Smart-Home-System?

Ein Smart-Home-System kann mit keinem elektronischen Gerät funktionieren. Es muss mit Geräten gekoppelt werden, die über kompatible Computerprotokolle, Sensoren und Netzwerkkonnektivitätsfunktionen verfügen. Wenn ein Smart-Home-System und ein Gerät kompatibel sind, können Sie das System selbst verwenden.oder eine zugehörige App, um mit dem Gerät zu kommunizieren.

Auf diese Weise kann ein Smart-Home-System mit anderen Smart-Geräten im selben Netzwerk kommunizieren. Auf diese Weise können Sie Sprachbefehle, App-gesteuerte Befehle oder computergesteuerte Befehle verwenden, um den Thermostat einzustellen, Licht einzuschalten, anzuzeigenIhr Zuhause durch die Überwachungskamera, verriegeln oder entriegeln Sie Türen und Fenster und viele andere Funktionen, wenn Sie über die erforderlichen intelligenten Geräte verfügen.

F. Wie behebe ich ein Smart-Home-System?

Folgen Sie diesen einfachen Schritten, um Probleme mit Ihrem Smart-Home-System zu beheben.

  1. Der erste Schritt bei jedem Fehlerbehebungsprozess besteht darin, Ihre Maßnahmen zu überprüfen, um sicherzustellen, dass Sie keinen Fehler gemacht haben. Es passiert jedem und die Überprüfung auf menschliche Fehler kann oft viel Zeit und Frustration sparen.
  2. Starten Sie das System neu, indem Sie es aus- und wieder einschalten. Viele Probleme können mit diesem einfachen Schritt behoben werden.
  3. Überprüfen Sie das WLAN-Signal und starten Sie den Router neu, wenn Ihre Netzwerkverbindung instabil ist.
  4. Wenn das Problem weiterhin besteht, ziehen Sie in Betracht, den Router an einen besseren Ort in Ihrem Zuhause zu verlegen.
  5. Aktualisieren Sie die gesamte Software auf Ihren Smart-Home-Geräten.
  6. Hard-Reset des Smart-Home-Systems, um es auf die Werkseinstellungen zurückzusetzen. Vergessen Sie nicht, die zugehörige App auch von Ihrem Smartphone zu deinstallieren und neu zu installieren.
  7. Wenn Sie alle oben genannten Schritte ausprobiert haben und das System immer noch nicht funktioniert, müssen Sie möglicherweise den Hersteller anrufen, um das Problem zu beheben, oder möglicherweise eine Garantierückgabeanforderung ausfüllen, wenn das System fehlerhaft zu sein scheint.

F. Kann ein Smart Home gehackt werden?

Ja, jede mit dem Internet verbundene Technologie kann potenziell gehackt werden, einschließlich Smart-Home-Systeme, Smart-TVs und sogar Ihr WLAN-Router. Viele dieser Geräte verwenden jedoch eine App, die zum Schutz häufig vom Hersteller aktualisiert wirdSie von Hackern.